"In Zeiten umfassender Täuschung, wird das Aussprechen der Wahrheit zu einem revolutionären Akt." - George Orwell

Donnerstag, 28. Januar 2016

Hartz-IV Bezieher auf „Flüchtling“ umschulen

by qpress

Deutsch-Absurdistan: Es ist hinlänglich bekannt, dass es in Deutschland – dem Mustersozialstaat – nicht unbedingt an Geld mangelt, sondern immer nur am “Willen” der Beteiligten. Oftmals sind es die Bedürftigen, denen es am Willen gebricht sich mit der überbordenden Bürokratie auseinanderzusetzen, was dem Sozialstaat entsprechende erfolge in diesem Sektor beschert und deshalb gerne auch als günstig bewertet wird. Meistens ist es allerdings die Unwilligkeit des Sozialstaates, die die Bedürftigen länger und häufiger darben lässt. Hier wird quasi wiederholend getestet wer von den Beteiligten den längeren Atem hat.


Inzwischen ist es ein offenes Geheimnis, dass die finanziellen Aufwendungen für Flüchtlinge teilweise höher sind, als jene für die hier seit der Agenda 2010 residierenden Hartz IV Bezieher, die wir in diesem Beitrag oftmals liebevoll schon auf “HIV-Bezieher” eingekürzt haben. Unter vorgehaltener Hand wird in diesem Zusammenhang gerne auch von Hartz-V oder auch Easy Hartz geredet, welches den Betroffenen fürsorglicherweise hinterhergetragen wird.


- herzlichen Dank an das Team von qpress für diesen genialen Artikel!


Keine Kommentare:

Kommentar posten